Zucchini, Tomaten, Polenta und Rauchmandel-Pesto

0
540
Rezept ausdrucken
Bewerte dieses Rezept:  
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
 
Zucchini, Tomaten, Polenta und Rauchmandel-Pesto
Zucchini, Tomaten, Polenta und Rauchmandel-Pesto
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept ausdrucken
Portionen Wartezeit
2Personen
Portionen
2Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Für das Pesto Rauchmandeln, Basilikum, Knoblauch und Parmesan grob hacken. Zusammen mit 8 Esslöffeln Olivenöl in ein hohes Gefäss geben und mit dem Stabmixer pürieren. Ist die Masse zu dick, noch etwas Olivenöl beifügen. Beiseite stellen.
  2. Für die Polenta Bouillon und Milch in einem Topf aufkochen. Polenta einrieseln lassen, Herd ausschalten und auf der noch heissen Platte rühren, bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Topf zudecken, von der Herdplatte ziehen und 10-15 Minuten ziehen lassen. Dann mit Pfeffer abschmecken und zugedeckt beiseite stellen.
  3. Zucchini waschen, beide Enden entfernen. Mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Frühlingszwiebel putzen und samt schönem Grün in feine Ringe schneiden.
  4. In einer grossen beschichteten Bratpfanne 1 Esslöffel Olivenöl erwärmen. Frühlingszwiebeln darin bei mittlerer Hitze glasig dünsten. Dann die Zucchinistreifen beifügen und unter gelegentlichem Wenden 5-10 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  5. In der Zwischenzeit Cherrytomaten waschen und vierteln. Sobald die Zucchini fertig sind, Tomaten beifügen, kurz untermischen und allenfalls nachwürzen. Sollte das Gemüse zu trocken sein noch etwas Bouillon beifügen. Auf der ausgeschalteten Herdplatte warm werden lassen (nicht mehr rühren, damit die Tomaten nicht zu stark zerfallen).
  6. Polenta mit dem Gemüse auf Teller verteilen, mit dem Pesto beträufeln und mit etwas frisch geriebenem Parmesan garnieren.
Rezept Hinweise
  • Einfach, fein und schnell gemacht!
  • Das Pesto reicht für 4 Personen. Reste können zu Pasta oder Fleisch serviert oder als Crostini-Aufstrich verwendet werden. Es ist unglaublich lecker :-)!
Quelle / Inspiration
Pesto nach Tim Mälzer; Inspiration durch Kochblog 'engelchens-probierstuebchen.blogspot.de'
Rezept Publiziert:15. August 2015

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here