Spätzli-Gratin mit Gemüse

0
2520
Rezept ausdrucken
Bewerte dieses Rezept:  
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
 
Spätzli-Gratin mit Gemüse
Spätzli-Gratin mit Gemüse
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept ausdrucken
Portionen Wartezeit
4Personen
Portionen
4Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Zutaten
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Für die Spätzli Mehl und Salz in einer Schüssel mischen. Eier und Milchwasser zugeben und den Teig mit dem Schwingbesen so lange rühren, bis er glatt ist und Blasen wirft. Es sollte ein zühflüssiger Teig sein. Zugedeckt bei Raumtemperatur mindestens 30 Minuten quellen lassen.
  2. In einem grossen, weiten Topf reichlich Salzwasser aufkochen. Ein Holzbrett nass abspülen. Einen Teil des Spätzliteigs darauf geben. Das Brett über den Topf halten und mit einem Messer dünne Teigstreifen abschaben und ins leicht siedende Wasser gleiten lassen. Messer zwischendurch immer wieder ins heisse Wasser tauchen. Unbedingt portionenweise arbeiten, denn zuviele Spätzli auf einmal im Kochwasser können zusammenkleben.
  3. Sobald Spätzli an die Oberfläche steigen mit einer Schaumkelle herausheben und zum abtropfen in ein Sieb geben. Kurz mit kaltem Wasser abbrausen.
  4. Rübli schälen, an einer Röstiraffel grob reiben. Beim Wirz grobe Strunkteile rausschneiden und verwerfen, Wirzblätter in feine Streifen schneiden.
  5. In einem Topf 2 EL Butter erwärmen. Zwiebeln darin glasig dünsten. Rüebli und Wirzstreifen zufügen, kurz mitdünsten. Mit Bouillon ablöschen. Gemüse bei kleiner Hitze zugedeckt 10-15 Minuten weich garen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Falls es zu trocken ist, noch wenig Bouillon nachgiessen.
  6. Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Gratinform leicht ausbuttern.
  7. Spätzli, Gemüse und Käsemischung lagenweise in eine Gratinform schichten. Mit Käse abschliessen. Zum Schluss den Halbrahm über den Gratin träufeln.
  8. Gratinieren: Auf der zweituntersten Rille des vorgeheizten Ofens während ca. 15 Minuten. Herausnehmen, mit frischem Pfeffer bestreuen und servieren.
Rezept Hinweise

Schneller geht es mit Fertigspätzli (500-600 g Spätzli für 4 Personen).

Quelle / Inspiration
A. Wildeisen
Rezept Publiziert:28. Dezember 2012

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here