Schokoladen-Oliven-Biscotti

0
250
Rezept ausdrucken
Bewerte dieses Rezept:  
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
 
Schokoladen-Oliven-Biscotti
Schokoladen-Oliven-Biscotti
Stimmen: 0
Bewertung: 0
Sie:
Bitte bewerte das Rezept!
Rezept ausdrucken
Portionen Wartezeit
30Stück
Portionen
30Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Zutaten
Portionen: Stück
Anleitungen
  1. Crémant und Pinienkerne grob hacken. Oliven trocken tupfen und etwas feiner hacken.
  2. Ofen auf 150°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen.
  3. Rohr-, Puderzucker, Salz und Ei in einer Schüssel dick und schaumig schlagen, bis die Masse hellgelb ist und sich der Zucker fast aufgelöst hat. Mehl, Kakao und Backpulver separat gut mischen, dann unter die Eimasse rühren (Teig wird sehr krümelig). Schokolade, Oliven, Pinienkerne, Olivenöl und Wasser zugeben und zu einem eher klebrigen Teig verrühren.
  4. Aus dem Teig 3 Rollen von ca. 3 cm Durchmesser formen. Falls der Teig sehr stark klebt etwas Kakaopulver zu Hilfe nehmen. Die Rollen auf das vorbereitete Blech legen und mit dem weissen Zucker bestreuen.
  5. Backen: 30 Minuten in der Mitte des vorgeheizten Ofens. Herausnehmen (Ofen nicht ausschalten!) und ca. 25 Minuten auskühlen lassen. Dann die Rollen schräg in 1 cm dicke Scheiben schneiden und diese wieder aufs Backblech legen.
  6. Backen: Die Biscotti-Scheiben nochmals 40 Minuten bei 150°C backen. Ofen ausschalten, Ofentür einen Spalt öffnen und Biscotti darin noch 20 - 30 Minuten nachtrocknen lassen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Rezept Hinweise
  • Die Oliven (ich habe milde, in Salzwasser eingelegte Oliven verwendet) verleihen den Biscotti einen etwas herben Geschmack. Die Kombination der Zutaten finde ich super.
  • Im Originalrezept sind die Backzeiten deutlich kürzer (1. Backen: 25 Minuten, 2. Backen 30 Minuten bei 125°C). Die Biscotti bleiben dann jedoch sehr weich. Ich bevorzuge meine Version 🙂
Quelle / Inspiration
Kochbuch 'Backen mit Leila' by Leila Lindholm
Rezept Publiziert:12. Oktober 2011
TEILEN
Vorheriger ArtikelEinsiedler Ofeturli
Nächster ArtikelSafran-Limetten-Risotto

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here